Pulsen

Bilder der Gemeinde Pulsen

Gemeinde Pulsen

Die Gründung einer römisch-katholischen Kirchgemeinde in Pulsen kam durch die Umsiedler und Flüchtlinge, die nach dem zweiten Weltkrieg ihre Heimat verlassen mussten, zustande. Viele von ihnen stammten aus Pommern, dem Sudetenland oder Schlesien. Mit einem der Flüchtlingstrecks kam auch Pfarrer Alfred Dinther sowie Flüchtlinge seiner Heimatgemeinde im September 1946 nach Pulsen. In den schweren Nachkriegsjahren errichteten sie in Pulsen eine Kirche und fanden so eine neue Heimat.

Geschichte der Katholischen Gemeinde Pulsen

0004Die römisch-katholische Kirche gehört zum Dekanat Meißen, dieses wiederum zum Bistum Dresden.

1945

Die Gründung einer römisch-katholischen Kirchgemeinde in Pulsen kam durch die Umsiedler und Flüchtlinge, die nach dem zweiten Weltkrieg ihre Heimat verlassen mussten, zustande. Viele von ihnen stammten aus Pommern, dem Sudetenland oder Schlesien.

Mit einem der Flüchtlingstrecks kam auch ein katholischer Priester, Pfarrer Alfred Dinther (geb. am 14. Juli 1882 in Gellenau, Kreis Glatz, Schlesien) sowie Flüchtlinge seiner Heimatgemeinde im September 1946 nach Pulsen. Alfred Dinther wurde am 22. Juli 1906 zum Priester geweiht. Bis zu seiner Vertreibung am 25. September 1946 aus Schlesien war er Pfarrer in Reyersdorf und wurde nach seiner Ansiedlung in Pulsen gleich als Lokalkaplan in Gröditz und Pulsen eingesetzt.
Weiterlesen

Gemeinde – Bilder

img_1258 img_1273 img_1324 0001 dscf9057 DSCF8229 DSCF8263 opferlichterstnder IMG_6242.JPG IMG_6243.JPG IMG_6254.JPG IMG_6238.JPG DSC_6971+.jpg DSC_6970+y.jpg