Kirchenvorstand

Zum Kirchenvorstand gehören:

Dr. Johannes George
Verena Krysztofiak
Burkhard Metter
Jürgen Triebert
Wolfram Kipsch
Johannes Kletzka

Der Kirchenvorstand ist zuständig für Vermögen, Gebäude, Grundstücke und Personal der jeweiligen katholischen Kirchengemeinde und ist das höchste Gremium einer Pfarrei in Vermögensangelegenheiten. Für den Bereich der Seelsorge ist dagegen der Pfarrgemeinderat zuständig.
Zu den Aufgaben des Pfarrverwaltungsrates zählen die Genehmigung des jährlichen Haushaltsplanes der Pfarrgemeinde sowie Miet- und Pachtangelegenheiten. Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehört auch die Verantwortung für Gebäude und Personal, beispielsweise das Personal der zur Pfarregemeinde gehörenden Kindergärten. Der Rat wird auf sechs bzw. acht Jahre direkt oder vom Pfarrgemeinderat gewählt. In manchen Pfarrgemeinden ist es zudem üblich, alle drei bzw. vier Jahre jeweils die Hälfte des Gremiums neu zu wählen. Der Pfarrer, oder Pfarradministrator, ist der Vorsitzende des Pfarrverwaltungsrates, wobei es ihm vorbehalten ist, den Vorsitz des Rates abzugeben. In solch einem Falle wird der neue Vorsitzende aus dem Kirchenvorstand heraus gewählt. Der Vorsitzende wird dann auf Bitte des Pfarrers vom zuständigen Bischof für die Legislaturperiode berufen. Häufig unterstützt ein Kirchenpfleger den Pfarrer/Pfarradministrator bei dieser Aufgabe.

Quelle: Wikipedia.de

Gemeinde – Bilder

img_1173 img_1175 img_1195 img_1199 img_1276 img_1311 DSCF8203 DSCF8248 DSCF8253 DSCF8277 DSCF8290 opferlichterstnder IMG_6257.JPG IMG_6266.JPG